Alina Gruber - Hexe

Alina Gruber - Hexe

„Das Wetter ist schrecklich, die Ernte war mies,
Ihr Leute, Ihr Leute, ich weiß es genau,
es war die, auf die ich schon lange verwies,
die Hexe, die Hexe ist des Schneiders Frau!“
„Ne Hexe, ne Hexe, wir wissen’s genau, 
sie hat rote Haare und ist viel zu schlau!“
„Kommt packt sie, Kommt packt sie, und bringt sie zu mir,
denn als Priester ist das hier meine Pflicht,
Gott entscheidet’s, Gott und nicht ihr,
ob wir sie werfen ins Flammenlicht.“
„Ne Hexe, Ne Hexe, wir wissen‘s genau,
ihre Haut ist zu bleich, ihre Augen zu blau!“
„So seht doch, so seht doch, der Himmel bleibt gleich,
Gott, er gibt uns ganz klar zu erkennen,
die Aufgabe fällt in unsren Bereich,
die Hexe muss brennen!“
„Ne Hexe, ne Hexe, wir wissen’s genau,
werft sie ins Feuer, die teuflische Sau!“
„Jetzt brennt sie, Jetzt brennt sie, und hört ihr sie schrein?
Wann soll sie so fliehen, wann, ja wann,
scheint ja doch nur ein brennender Mensch zu sein,
aber wer ist der Missetäter auf unsere Ernten dann?“
„Das Wetter noch schrecklich, die Ernte noch mies,
Ihr Leute, Ihr Leute, ich weiß es genau,
es war die, auf die ich schon lange verwies,
Die Hexe ist des Bäckers Frau!“

Benni Troi - Der Kirschbaum

Benni Troi - Der Kirschbaum

Alina Gruber -  Schneeglöckchen im Mai

Alina Gruber - Schneeglöckchen im Mai