Benni Troi - Der Kirschbaum

Benni Troi - Der Kirschbaum

Es wor amol a Bua, der Markus ghoasn hot. Do Markus hot ins seinem Gortn an riesigen Kirschbam ghob. Der wor so schian und so groas, dass es fürn Markus do greaste Spaß wor, den Kirschbam zu erkunden. Monchmol isch er in gonzn Tog lei auf dem Kirschbam ummer geklettert. Der Kirschbam wor fürn Markus olles.

Ober wias holt so isch, isch do Markus irgendwenn amol von do Schuale hoamkemmen und di Mamma hot ihm gsog, dass der Kirschbam kronk isch und sie nen wekschneiden miasn.

Do Markus wor gonz traurig und hot beschlossn, bis dass der Bam wekkimp, ihn nimmer alloane zu lossn. So isch er auf seiner Lieblingsostgobl gsessn und hots genossn in do Sunne zusitzen und seine Fias baumeln zu lossn.

Wia er do oben so sitzt, kimp a Gitsch zu ihm und frog wos er do tuat. Er sog: “i sitz do, weil i meinen Kirschbam net alloane lossn will, bis er wek kimp.” Die Gitsch frog ihn, ob sie sich zu ihm setzen terf und do Markus denkt sich, warum net und rutscht a bissl auf seiner Ostgobl auf seiten, dass sie beade plotz hobm. Und fongen un Kirschen zu essen. 

Weil die Gitsch a bissl truarig wirkt, frog do Markus wos sie hot und  kimp drauf, dass sie ihre Oma verloren hot. Do Markus frog, wos sie mit verloren moant und sie erklärt ihm, dass sie mit ihrer Oma gestern no geredet hot und heit isch se nimmer do und sie woas net wo se sein kannt.

Do Markus denkt sich, des konn jo net so schwar sein, a Oma zu suachn und beschliast do Gitsch zu helfn. Unfongen tian se beim Kirschbam. Weil do Markus hot ghert, dass mon guat und genau suachn muas, suscht kannts sein, dass mon epas übersig und sem pring is gonze Suach jo nix. Sie klettern in Bam gonz auf und schaung in jedem Loch vom Bam. Nichts, koane Oma. 

Sie klettern vom Bam oa und mochn sich gemeinsom aufn Weg um die Oma in do Stodt zu suachn. Sie schaugn in jeder Bar noch, gian in jede Spar und schaugn in jedem kloanen Gassele noch. Nichts, koane Oma.

Di Gitsch sog: “des kemmer lossn, sie isch oanfoch wek.” Ober do Markus denkt sich, nichts isch oanfoch wek. Iaz fendmer de Oma! Sie gian zur Gitsch hoam und tatsächlich, auf do Terasse sitzt ihre Oma und schaukelt in ihrem Schuakelstual. Di Gitsch hot volle a freide.

Do Markus und die Gitsch gian zrug zum Gortn und als sie sem unkemmen, sig do Markus, dass sein Kirschbam wek isch. Stumm stian sie vor dem Holzstomm der traurig ausn Boden steat. Die Gitsch nimp die Hond vom Markus und frog ihn: “soll i dir helfn in Kirschbam zu suachn?”

Do Markus wischt sich über die Augen und sog: „na, des passt schun. I hon ihn jo net verloren, er hot sich verobschiedet.“ Die Gitsch frog, warum er des woas und do Markus sog: „Weil er mir di gezoag hot.“ 

Alena Kerer - 5 Minuten

Alena Kerer - 5 Minuten

Alina Gruber - Hexe

Alina Gruber - Hexe